Tradition seit 1895

Klemens Oswald Speck hat im Jahr 1895 die Confiserie SPECK gegründet. Inzwischen führen sie Peter und Walter Speck als erfolgreiches Familienunternehmen in der 4. Generation. In der Stadt Zug verfügt das Unternehmen über fünf Standorte. Das Hauptgeschäft mit Confiserie und Tea-Room liegt am Bahnhof. Das Konditorei-Café ist in der Einkaufsallee Metalli situiert und das Bistro Monsieur Baguette verwöhnt mit Crêpes an der Baarerstrasse. An der Schiffsanlegestelle begeistert die Gelateria mit selbst gemachter Glace. In der Neugasse ist die Bäckerei Speck Zum Wilden Mann, die mit frischgebackenen Broten beigeistert.

Der Betrieb beschäftigt zurzeit ungefähr 70 Mitarbeitende und bietet insgesamt zehn Lehrstellen an.