Bistro zum Pfauen Confiserie Speck, Zug

Im Jahre 1821 erhielt Heinrich Bossard das Tavernenrecht für das Gasthaus zum Pfauen. Am gleichen Ort durften wir im November 2017 unser Konditorei-Bistro eröffnen. Daher trägt unser Bijou diesen Namen.

Wie der Tagesablauf 1821 war, wissen wir nicht so genau. Im Video können Sie aber sehen wie es heute zu und her geht – vom Morgenkaffee bis zum Schlummertrunk.

Confiserie

In den Verkaufsvitrinen im Eingangsbereich präsentieren sich neben den Zuger Spezialitäten, hausgemachte Pralinen, Konfekte sowie feine Patisserie.

Bistro

Die ca. 40 Innenplätze und die zusätzlichen 50 Aussenplätze im Hof laden zum Verweilen ein. Das Bistro präsentiert sich sehr modern mit kleinen Zeitreisen in die Vergangenheit. So sind zum Beispiel einige unserer Leuchten aus alten Schneebesen sowie Toastbrotformen hergestellt. Im Pfauen ist unsere warme Küche von früh bis spät durchgehend geöffnet.

Take-Away

Die ganzen Gerichte kochen wir für Sie auch gerne als Take-Away. Wir verwenden ausschliesslich kompostierbare Schalen, deshalb müssen Sie sich nicht einmal um die Umwelt sorgen.

Speiseangebot

Hausgemachte Waffeln in süsser und salziger Variante mit verschiedenen Beilagen bilden einen grossen Teil unseres Speiseangebots. Sie können aber auch klassische SPECK Gerichte wie den Burrito oder Birchermüsli nach altem Hausrezept schlemmen. Zur kalten Jahreszeit servieren wir Ihnen gerne ein „ego“ Fondue, angerichtet in einem ausgehöhlten Laugenbrötchen. Wer keine Zeit findet, das gemütliche Ambiente zu geniessen, kann aus unserem grossen Take-Away Sortiment verschiedene Leckereien aussuchen.

Unser Servicesystem

Bis 17.00 Uhr* bedienen wir Sie mit Freude an unserer Theke.
Ab 17.00 Uhr bedienen wir Sie gerne am Tisch und an unserer Theke
*Sonntags bis 18:00h

Getränkeangebot

Wir setzen bei unseren Bieren auf Regionalität. Die Gerstensäfte stammen zu 100% aus dem Kanton Zug. Im Kanton gibt es rund zehn lizenzierte Mikrobrauereien. Wir haben von sieben Brauereien Bier im Sortiment –  je nach Verfügbarkeit. Vier davon im Offenausschank.
Im Pfauen geniessen Sie nebst auserwählten Bieren auch edle Weine wie zum Beispiel der Arcangelo, ein weisser Merlot aus dem Tessin. Der Winzer Claudio Tamborini wurde zum  Winzer des Jahres 2012 ausgezeichnet. Der Chianti Classico Gran Selecione von San Felice (IT) wurde im Jahr 2015 vom Wine Enthusiast zum besten Wein erkoren. Aus dem gleichnamigen Weingut stammt auch Vigorello. Ihm wird nachgesagt, dass er der erste „Supertuscan“ sei.

Confiserie Speck - Bistro zum Pfauen

Öffnungszeiten im Überblick